Sandstrahlen

 
     
 

Für die Sanierung und als Vorbereitung für eine nachfolgende Beschichtung bei Beton, Estrich, Asphalt oder Stahl hat sich das Sandstrahlen als solide Anwendungstechnik bewährt.

Um den gewünschten Effekt noch weiter zu verstärken, werden Feingranulate aus den unterschiedlichensten Rohstoffen wie z.B. mineralischen, keramischen, syntetischen oder biologischen Materialien eingesetzt.

In sensiblen Bereichen hat sich das Jost-Verfahren, d.h. Wirbelstrahlverfahren, als schonenste Alternative bewährt. Bei diesem, auch Schleif-Strahl-Technik genannten Verfahren, handelt es sich um ein Niederdruck-Strahlverfahren, das über eine Partikelablenkung kinetische und abrasive Energie umwandelt.